Ich schwimme wirklich gerne, aber…

IMG_1386diese Stehschwimmer und die Leitung des Mombacher Freibads rauben mir gerade die Freude an meinem Lieblingshobby. Liebe Betreiber des Mombacher Freibads, Ihr wisst gar nicht was Ihr uns Schwimmern da antut. Dabei seid Ihr doch der Mainzer Schwimmverein, oder? Sollte es nicht gerade für den Mainzer Schwimmverein möglich sein eine oder zwei Bahnen für die Schwimmer*innen abzutrennen? Gerade, wenn das Bad voll  ist wäre das so wichtig. Es heißt ja auch Schwimmbad und nicht Planschbad. Und könnt Ihr dieser Stehschwimmer-Mafia nicht mal beibringen sich nicht so breit zu machen. Die können doch auch hintereinander stehschwimmen und nicht der ganzen breite nach nebeneinander.  Wir wollen doch einfach nur schwimmen… was ist daran so schwer uns Schwimmern ein paar Leinen ins Wasser zu hängen?

Gestern war ich, wie fast jeden Tag, mal wieder schwimmen. Ich bin um 13 Uhr zum Bad nach Mombach geradelt. Das Wetter war nicht all zu gut, da konnte ich es mir leisten erst später schwimmen zu gehen. Das Mehrzwecken (der zu Zeit einzig geöffnete Pool im Freibad) war nicht voll. Es tollten einige Kinder wild im Wasser umher, sprangen vom Beckenrand in den Pool und damit war es schon wieder schwierig meine Bahnen zu ziehen. (Was am Mittag die Kids, sind am Vormittag die Stehschwimmer.) Für das gesamte Mehrzweckbecken war nur eine Aufsichtsperson am Beckenrand und der liebe Schwimmmeistergehilfe hatte seien Kampf mit den Jugendlichen. Wie das halt so ist… ich kann den Kindern ja auch keinen Vorwurf machen. Wir waren ja alle mal jung und haben beim Herumtollen im Wasser alles um uns herum vergessen. Wären jetzt aber Bahnen für die Schwimmer abgetrennt, würde sich das Chaos im Rahmen halten können. Die Schwimmer unter Euch verstehen sicher was ich meine.

Und über die Öffnungszeiten für den Sommer muss ja auch noch mal geredet werden. In den letzten Wochen hatten wir täglich über 25 Grad und Ihr habt es nicht geschafft vor 10 Uhr aufzumachen. Die Planung für den Sommer mit 6.10 – 10.00 Uhr nur ein Becken zum Schwimmen zu öffnen ist wenig Kundenfreundlich. Es muss doch möglich sein das 2. Becken, sei es der Olympicpool oder das Mehrzweckbecken, wenigstens schon um 9.00 Uhr zu öffnen. Diese Diskussion hatten wir ja auch schon im letzten Jahr. Die Jahre davor war es überhaupt kein Problem. Also was muss ich jetzt davon halten? Will die Geschäftsleitung des Mombacher Freibads keine Schwimmer mehr in ihrem Schwimmbad? Oder wie würdet Ihr das sehen? Vielleicht ist es aber auch einfach nur Zeit das Schwimmbad zu wechseln. Wenn das im Taubertsbergbad bald besser läuft (bzw. endlich eine Halbjahreskarte anbietet) sollte ich wirklich ernsthaft darüber nachdenken. Dabei fand ich es immer so schön im gleichen Becken meine Bahnen zu ziehen, in dem ich vor über 40 Jahren zum ersten Mal ohne Schwimmflügel geschwommen bin.

Also liebe Betreiber des Mombacher Freibads überdenkt Euer Konzept noch mal. Die Mainzer Schwimmer*innen werden es Euch danken!


2 Gedanken zu “Ich schwimme wirklich gerne, aber…

  1. War vorletzten Sonntag bei Bombenwetter mit meinem Sohn um 7.15 Uhr am Freibad und hatte vorher extra nochmal die Öffnungszeiten gecheckt. Im Hallenbad hätten wir schwimmen können- sehr lustig!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s